Mission Kwasizabantu

Der reiche Mann und Lazarus

Montag, 13. Juni 2016

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 5. Juni 2016

Lukas 16, 19 – 31

„Es war aber ein reicher Mann, der kleidete sich mit Purpur und köstlicher Leinwand und lebte alle Tage herrlich und in Freuden. 20 Es war aber ein Armer mit Namen Lazarus, der lag vor seiner Tür voller Schwären 21und begehrte sich zu sättigen von den Brosamen, die von des Reichen Tische fielen; doch kamen die Hunde und leckten ihm seine Schwären. 22 Es begab sich aber, dass der Arme starb und ward getragen von den Engeln in Abrahams Schoß. Der Reiche aber starb auch und ward begraben. 23 Als er nun in der Hölle und in der Qual war, hob er seine Augen auf und sah Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß. 24 Und er rief und sprach: ‚Vater Abraham, erbarme dich mein und sende Lazarus, dass er das Äußerste seines Fingers ins Wasser tauche und kühle meine Zunge; denn ich leide Pein in dieser Flamme.‘ (more…)

Von neuem geboren – Jesus offenbart das Geheimnis

Montag, 06. Juni 2016

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 29. Mai 2016

Johannes 3, 1 „Es war aber ein Mensch unter den Pharisäern mit Namen Nikodemus, ein Oberster unter den Juden. 2  Der kam zu Jesu bei der Nacht und sprach zu ihm: ‚Meister, wir wissen, dass du bist ein Lehrer von Gott gekommen; denn niemand kann die Zeichen tun, die du tust, es sei denn Gott mit ihm.‘ 3  Jesus antwortete und sprach zu ihm: ‚Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Es sei denn, dass jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.‘ 4  Nikodemus spricht zu ihm: ‚Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Kann er auch wiederum in seiner Mutter Leib gehen und geboren werden?‘ 5  Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich ich sage dir: ‚Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen. 6  Was vom Fleisch geboren wird, das ist Fleisch; und was vom Geist geboren wird, das ist Geist. 7  Lasse dich’s nicht wundern, dass ich dir gesagt habe: Ihr müsset von neuem geboren werden. (more…)

Christus – unser Osterlamm

Freitag, 08. April 2016

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 27. März 2016

„Darum feget den alten Sauerteig aus, auf dass ihr ein neuer Teig seid, gleichwie ihr ungesäuert seid. Denn wir haben auch ein Osterlamm, das ist Christus, für uns geopfert. Darum lasset uns Ostern halten nicht im alten Sauerteig, auch nicht im Sauerteig der Bosheit und Schalkheit, sondern im Süß Teig der Lauterkeit und der Wahrheit.“ 1. Kor 5, 7-8 (more…)

Zu welchem Königreich gehören Sie?

Dienstag, 16. Februar 2016

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 7. Februar 2016

Matthäus 13: 24-30
„Er legte ihnen ein anderes Gleichnis vor und sprach: Das Himmelreich ist gleich einem Menschen, der guten Samen auf seinen Acker säte. Da aber die Leute schliefen, kam sein Feind und säte Unkraut zwischen den Weizen und ging davon. Da nun das Kraut wuchs und Frucht brachte, da fand sich auch das Unkraut. Da traten die Knechte zu dem Hausvater und sprachen: Herr, hast du nicht guten Samen auf deinen Acker gesät? Woher hat er denn das Unkraut? Er sprach zu ihnen: Das hat der Feind getan. Da sprachen die Knechte: Willst du denn, das wir hingehen und es ausjäten? Er sprach: Nein! auf dass ihr nicht zugleich den Weizen mit ausraufet, so ihr das Unkraut ausjätet. Lasset beides miteinander wachsen bis zu der Ernte; und um der Ernte Zeit will ich zu den Schnittern sagen: Sammelt zuvor das Unkraut und bindet es in Bündeln, dass man es verbrenne; aber den Weizen sammelt mir in meine Scheuer.“ (more…)

„Der Geist des Antichristen“ (Teil 2)

Donnerstag, 03. Dezember 2015

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 22. November 2015

2.Thess . 2 , 3-10 : „Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er kommt nicht, es sei denn, dass zuvor der Abfall komme und offenbart werde der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens, der da ist der Widersacher und sich überhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, also dass er sich setzt in den Tempel Gottes als ein Gott und gibt sich aus, er sei Gott. Gedenket ihr nicht daran, dass ich euch solches sagte, da ich noch bei euch war? Und was es noch aufhält, wisset ihr, dass er offenbart werde zu seiner Zeit. Denn es regt sich bereits das Geheimnis der Bosheit, nur dass, der es jetzt aufhält, muss hinweggetan werden; und alsdann wird der Boshafte offenbart werden, welchen der HERR umbringen wird mit dem Geist seines Mundes und wird durch die Erscheinung seiner Zukunft ihm ein Ende machen, ihm, dessen Zukunft geschieht nach der Wirkung des Satans mit allerlei lügenhaften Kräften und Zeichen und Wundern und mit allerlei Verführung zur Ungerechtigkeit unter denen, die verloren werden, dafür dass sie die Liebe zur Wahrheit nicht haben angenommen, auf dass sie selig würden.“ (more…)

„Der Geist des Antichristen“

Mittwoch, 25. November 2015

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 22. November 2015.

2.Thess. 2, 3-10: „Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er kommt nicht, es sei denn, dass zuvor der Abfall komme und offenbart werde der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens, der da ist der Widersacher und sich überhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, also dass er sich setzt in den Tempel Gottes als ein Gott und gibt sich aus, er sei Gott. (more…)

„Verständnis Gottes“

Dienstag, 17. Februar 2015

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 15. Februar 2015

1. Johannes 5. „Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und hat uns einen Sinn gegeben, dass wir erkennen den Wahrhaftigen; und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben.“

Ein Mensch hat fünf Sinne. Aber ein Kind Gottes hat einen sechsten Sinn. Ein Kind des Herrn hat das Verständnis, IHN zu kennen, der die Wahrheit ist. Lydia, die erste Gläubige in Europa, hatte gehört, was Paulus predigte, und der Herr öffnete ihr das Herz (Apg. 16,14). (more…)

„Bereit für das Ende“

Montag, 02. Februar 2015

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 25. Januar 2015

Lukas 21: 5-35 „Und da etliche sagten von dem Tempel, dass er geschmückt wäre mit feinen Steinen und Kleinoden, sprach er: 6 Es wird die Zeit kommen, in welcher von dem allem, was ihr sehet, nicht ein Stein auf dem andern gelassen wird, der nicht zerbrochen werde. 7 Sie fragten ihn aber und sprachen: Meister, wann soll das werden? und welches ist das Zeichen, wann das geschehen wird? (more…)

„Der Umgang mit der Versuchung“

Montag, 24. November 2014

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 23. November 2014

1. Mose 39, 7-18 „Und es begab sich nach dieser Geschichte, dass seines Herrn Weib ihre Augen auf Joseph warf und sprach: Schlafe bei mir! Er weigerte sich aber und sprach zu ihr: Siehe, mein Herr nimmt sich keines Dinges an vor mir, was im Hause ist, und alles, was er hat, das hat er unter meine Hände getan, und hat nichts so Großes in dem Hause, das er mir verhohlen habe, außer dir, indem du sein Weib bist. Wie sollte ich denn nun ein solch großes Übel tun und wider Gott sündigen? (more…)

„Ein Vorbild für die Gläubigen“

Montag, 17. November 2014

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 16. November 2014

1. Tim 4, 12-16 „Niemand verachte deine Jugend; sondern sei ein Vorbild den Gläubigen im Wort, im Wandel, in der Liebe, im Geist, im Glauben, in der Keuschheit. Halte an mit Lesen, mit Ermahnen, mit Lehren, bis ich komme. Lass nicht aus der Acht die Gabe, die dir gegeben ist durch die Weissagung mit Handauflegung der Ältesten. Dessen warte, damit gehe um, auf dass dein Zunehmen in allen Dingen offenbar sei. Habe acht auf dich selbst und auf die Lehre; beharre in diesen Stücken. Denn wo du solches tust, wirst du dich selbst selig machen und die dich hören.“ (more…)

„Lebendiges Wasser bringt Leben“

Montag, 03. November 2014

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 26. Oktober 2014

(Vor dem Gottesdienst gab Senzo sein Zeugnis.
Er kam zu der Mission im Januar 2013 vom Westville Gefängnis. Er wollte ursprünglich nicht kommen, aber heute ist er dankbar. (more…)

„Die Erde ist des Herrn und was darinnen ist“

Freitag, 01. August 2014

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 20. Juli 2014

Psalm 24,1-6 „Ein Psalm Davids. Die Erde ist des HERRN und was darinnen ist, der Erdboden und was darauf wohnt. Denn er hat ihn an die Meere gegründet und an den Wassern bereitet. Wer wird auf des HERRN Berg gehen, und wer wird stehen an seiner heiligen Stätte? Der unschuldige Hände hat und reines Herzens ist; der nicht Lust hat zu loser Lehre und schwört nicht fälschlich: der wird den Segen vom HERRN empfangen und Gerechtigkeit von dem Gott seines Heils. Das ist das Geschlecht, das nach ihm fragt, das da sucht dein Antlitz, Gott Jakobs.“
 (more…)

Informationen

Rubriken

KSB Standorte

Linkliste

Archive

Stichworte

Meta

 

© Mission Kwasizabantu Süddeutschland e.V. – Powered by WordPress