Mission Kwasizabantu

Von neuem geboren – Jesus offenbart das Geheimnis

Tags:

Zusammenfassung der Predigt von Erlo Stegen, 29. Mai 2016

Johannes 3, 1 „Es war aber ein Mensch unter den Pharisäern mit Namen Nikodemus, ein Oberster unter den Juden. 2  Der kam zu Jesu bei der Nacht und sprach zu ihm: ‚Meister, wir wissen, dass du bist ein Lehrer von Gott gekommen; denn niemand kann die Zeichen tun, die du tust, es sei denn Gott mit ihm.‘ 3  Jesus antwortete und sprach zu ihm: ‚Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Es sei denn, dass jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.‘ 4  Nikodemus spricht zu ihm: ‚Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Kann er auch wiederum in seiner Mutter Leib gehen und geboren werden?‘ 5  Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich ich sage dir: ‚Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen. 6  Was vom Fleisch geboren wird, das ist Fleisch; und was vom Geist geboren wird, das ist Geist. 7  Lasse dich’s nicht wundern, dass ich dir gesagt habe: Ihr müsset von neuem geboren werden. 8  Der Wind bläst, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er fährt. Also ist ein jeglicher, der aus dem Geist geboren ist.‘ 9  Nikodemus antwortete und sprach zu ihm: ‚Wie mag solches zugehen?‘ 10  Jesus antwortete und sprach zu ihm: ‚Bist du ein Meister in Israel und weißt das nicht? 11  Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Wir reden, was wir wissen, und zeugen, was wir gesehen haben; und ihr nehmt unser Zeugnis nicht an. 12  Glaubet ihr nicht, wenn ich euch von irdischen Dingen sage, wie würdet ihr glauben, wenn ich euch von himmlischen Dingen sagen würde? 13  Und niemand fährt gen Himmel, denn der vom Himmel herniedergekommen ist, nämlich des Menschen Sohn, der im Himmel ist. 14  Und wie Mose in der Wüste eine Schlange erhöht hat, also muss des Menschen Sohn erhöht werden, 15  auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.‘ “

Jesus sagte, dass wir wiedergeboren werden müssen. Nikodemus war ein Pharisäer, ein Lehrer aus Israel. In der Tat heißt es, dass er der Lehrer Israels war. Niemand hatte einen höheren religiösen Stand als er.

Warum ist er in der Nacht gekommen? Hatte er Angst? Nicht unbedingt. Vielmehr, weil er der Lehrer Israels war, suchte er die Gelegenheit, mit Jesus ganz allein zu sein, um Zeit zu haben, mit Jesus zu diskutieren. Er wurde von allen respektiert. Die Geschichte lehrt uns, dass er einer der drei reichsten Menschen in Israel war.

Sie können auch sehr geachtet, reich und hoch gebildet sein, aber es wird Ihnen nicht helfen, in den Himmel zu kommen. Sie könnten versuchen, im Leben etwas vorzutäuschen, aber Jesus kennt Ihr Herz. Selbst wenn Sie Worte der Beredsamkeit sprechen, Jesus weiß, was im Herzen ist. Auch wenn Sie mit der rechten christlichen Sprache und mit den rechten Manieren kommen, wenn Sie nicht wiedergeboren sind, können Sie nicht in das Himmelreich eintreten.

Nikodemus war verwirrt. Er konnte nicht verstehen, was Jesus sagte.

Alle Ihre Ausbildung kann Ihnen nicht helfen, geistige Zusammenhänge zu verstehen, die das Reich Gottes betreffen. An anderer Stelle sagte Jesus, dass Gott diesen Bereich den Weisen verborgen und den Unmündigen offenbart hat (Matt. 11,25; Luk. 10,21).

In Vers fünf heißt es: „Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen.“

Das Wasser bezieht sich auf das Wort Gottes (siehe Eph. 5,26). Das Wort Gottes wäscht den Menschen, wie Jesus zu seinen Jüngern sagte, dass sie durch die Worte schon rein sind, die er gesprochen hatte (Johannes 15, 3). Das Wasser bezieht sich nicht auf die Taufe. Stattdessen ist es das Wort Gottes, das durch den Heiligen Geist die neue Geburt bewirkt. Jesus sprach symbolisch. Sie spüren den Wind, aber Sie wissen nicht, woher er kommt und wohin es geht. Auch heute liegen die Meteorologen in ihren Aussagen oft falsch, sogar mit dem neuesten Stand der Technik.

Obwohl Nikodemus viel Wissen hatte, verwirrte ihn das, und er fragte Jesus, wie das Zugehen könnte. Dann fragte Jesus ihn, wie es möglich war, dass er der Lehrer Israels war und diese Dinge nicht wusste. Nikodemus hörte große Neuigkeiten, die er vorher nicht kannte.

Jesus erklärte ihm, dass ebenso wie die Schlange in der Wüste erhöht wurde, so wird der Sohn des Menschen erhöht werden, so dass alle, die zu ihm aufschauen, gerettet werden (4. Mose 21,8ff).

Viele junge Menschen sind von der Schlange der Lust gebissen. Es gibt eine große Vielfalt von feurigen Schlangen wie Hass, Mord, Eifersucht oder Drogen. Diese Schlangen werden Sie zerstören, wenn Sie nicht zu Jesus am Kreuz aufschauen. Untersuchen Sie sich selbst, um zu sehen, ob Jesus der Erste in Ihrem Leben ist. Wenn Sie etwas mit dem Okkulten zu tun haben, werden all diese feurigen Schlangen an Ihnen hängen.

Aber wenn Sie Ihren Glauben in Jesus gesetzt haben, werden Sie wiedergeboren werden.

Wir sind aufgefordert, auf Jesus am Kreuz zu schauen (Jes. 45,22). Das Kreuz symbolisiert die Sünde, die Jesus für uns am Kreuz getragen hat. Wenn Sie auf IHN am Kreuz schauen, werden Sie von jeder Sünde geheilt, egal wie schwer sie ist.

Sie werden nicht durch Selbstreform, sondern durch Offenbarung gerettet. Es hilft nicht, dass Sie sich äußerlich reinwaschen, Sie müssen von innen her umgewandelt werden. Sie können nicht eine neue Seite in Ihrem Leben selbst aufschlagen, Sie müssen durch den Geist Gottes und das Wasser des Wortes Gottes erneuert werden. Dann wird der Unterschied bemerkbar, und die Leute werden sagen, du bist nicht mehr, was du früher warst. Sie können sich nicht selbst retten durch gute Vorsätze, dass Sie es nicht wieder tun werden. Sie müssen von neuem geboren werden.

Wenn Sie von neuem geboren sind, werden Sie das Richtige tun wollen.

Eltern, die die Dinge der Welt für ihre Kinder wollen, aber nicht daran interessiert sind, was Gottes Sache fördert, zeigen, dass sie nicht wirklich wiedergeboren sind.

Ich glaube nicht, dass Nikodemus dieses Gespräch leicht nahm, denn als Jesus gekreuzigt und vom Kreuz genommen wurde, lesen wir, dass Nikodemus zusammen mit Joseph war (Johannes 19, 38-42). Nikodemus hat Jesus nie vergessen. Es gab eine Ratsversammlung, den Sanhedrin, und Nikodemus war ein Mitglied darin. Als sie besprochen hatten, Jesus zu kreuzigen, stand er vor ihnen auf und fragte alle, ob es ihr Gesetz erlaubt, jemand zu verurteilen, ohne dass ihm eine Chance gegeben wird, sich zu verteidigen, und er wurde dafür geschmäht (Johannes 7, 45-52).

Dieser Beitrag wurde am Montag, 06. Juni 2016 um 10:24 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemeines, Predigt KSB Südafrika abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Informationen

Rubriken

KSB Standorte

Linkliste

Archive

Stichworte

Meta

 

© Mission Kwasizabantu Süddeutschland e.V. – Powered by WordPress