Mission Kwasizabantu

29. Mai 2011 – „Die Freiheit des Gehorsams“

Tags:

Apg. 5, 32: „Und wir sind Zeugen dieses Geschehens und mit uns der Heilige Geist, den Gott denen gegeben hat, die ihm gehorchen.“

Gott gibt den Heiligen Geist denen, die gehorchen. Lerne zu hören und zu gehorchen. Saul opferte ein gemästetes Kalb, als Samuel ihn fand. Saul war Gott ungehorsam. Er verurteile sich sogar selbst dadurch, dass er sagte, dass er das Beste dem Herrn brachte. Aber, Gehorsam ist besser denn Opfer.

1. Samuel 13, 9-11: „Da sprach er: Bringt mir her das Brandopfer und die Dankopfer. Und er brachte das Brandopfer dar. Als er aber das Brandopfer vollendet hatte, siehe, da kam Samuel. Da ging Saul ihm entgegen, um ihm den Segensgruß zu entbieten. Samuel aber sprach: Was hast du getan?“

1. Samuel 15,22: „Samuel aber sprach: Meinst du, dass der HERR Gefallen habe am Brandopfer und Schlachtopfer gleichwie am Gehorsam gegen die Stimme des HERRN? Siehe, Gehorsam ist besser als Opfer und Aufmerken besser als das Fett von Widdern.“

Demütige und beuge dich selbst und vereinige dich mit Gottes Willen. Da ist wunderbare Freude und Liebenswürdigkeit im Gehorsam.

Wir lesen in 1. Mose 3,9-11 über Adam, der sich versteckte, als Gott ihn besuchte. Warum? Er hatte das Kleidungsstück der Freiheit und das Leben, das Gott ihm gegeben hatte, verloren. Er war nicht mehr unschuldig, er wollte das Wissen haben, das so viele junge Menschen bekommen möchten. Gott hatte ihn an einen bestimmten Platz gestellt, und er war dort nicht mehr. Was macht dir Angst? Warum versteckst du dich? Schleichst du dich von der Gemeinschaft der Kinder Gottes weg? Hast du etwas gegessen, das du nicht essen solltest? Wahre Freiheit ist, Gott zu gehorchen, nicht gerade das zu tun, was man will. Du kannst Gottes Freiheit und Gabe des Lebens im Gesicht einer Person sehen. Hast du das Kleidungsstück der Freiheit verloren und nun bist du beschämt und versteckst dich vor Gott und seinen Kindern? Wenn du an der Seite des Teufels bist, dann wirst du Gott und solche, in denen Gott wohnt, meiden. Du wirst lieber nach solchen Ausschau halten, die rückfällig geworden sind.

Adam und Eva sehnten sich nach bösen Dingen und wurden vom Teufel in ein Gespräch verwickelt. Macht er das bei dir auch? Rein zu bleiben, ist eine wunderbare Sache; denn es bringt Freiheit und Bewahrung.

2. Mose 15,26: „Wirst du der Stimme des HERRN, deines Gottes, gehorchen und tun, was Recht ist vor ihm, und merken auf seine Gebote und halten alle seine Gesetze, so will ich dir keine der Krankheiten auferlegen, die ich den Ägyptern auferlegt habe; denn ich bin der HERR, dein Arzt.“

5. Mose 30,15+16: „Siehe, ich habe dir heute vorgelegt das Leben und das Gute, den Tod und das Böse. Wenn du gehorchst den Geboten des HERRN, deines Gottes, die ich dir heute gebiete, dass du den HERRN, deinen Gott, liebst und wandelst in seinen Wegen und seine Gebote, Gesetze und Rechte hältst, so wirst du leben und dich mehren, und der HERR, dein Gott, wird dich segnen in dem Lande, in das du ziehst, es einzunehmen.“

Halte die Gebote Gottes. Höre fleißig auf Gott, um den Segen zu bekommen. Es ist in deinem eigenen besten Interesse zu gehorchen. Er segnet alles um dich herum ebenso. Gott legt uns das heute vor, nicht vor zehn Jahren in der Vergangenheit. Liebst du den Herrn mehr als alles andere? Mehr als dein eigenes Leben?

Wenn wir sagen, wir lieben Gott, dann werden wir seinen Geboten gehorchen. (Johannes 14,15). Denke daran, dass die Gebote Gottes keine schwere Last sind. Wahre Freiheit, Freude und Frieden bekommst du, wenn du im Gehorsam zu deinem Herrn lebst.

Studiere 5. Mose 28 und gehorche fleißig! Wenn du einen schlechten Charakter hast oder so beladen mit Sorgen bist, dass du depressiv wirst, oder wenn du voll Hass oder Angst bist, dann ist es deshalb, weil du dich nicht Gott unterordnest.

Entscheide dich, heute Gott zu gehorchen! Darin liegt deine Freiheit.

Dieser Beitrag wurde am Montag, 30. Mai 2011 um 11:11 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemeines, Predigt KSB Südafrika abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Informationen

Rubriken

KSB Standorte

Linkliste

Archive

Stichworte

Meta

 

© Mission Kwasizabantu Süddeutschland e.V. – Powered by WordPress