Mission Kwasizabantu

21. Juni 2009 – „Christi Autorität über Wind, Wellen und Krankheit“

Tags:

Zusammenfassung der Predigt von Kjell Olsen
Markus 4,39 – 5,20
4,39:. Die Situation war gefährlich, laut und wild. Jesus stillt den Wind und die Wellen. Alles wurde still. Normalerweise brauchen Wellen einige Zeit, bis sie sich beruhigen. Oft sind die Sünden unseres Lebens auch tosend und brausend. Wo Jesus wirkt, ist eine göttliche Ruhe. Aller Lärm verhallt in seiner Gegenwart. Vielleicht ist der Lärm in dir ständige Angst. Wenn du nicht zu Jesus damit kommst, wird Verwirrung in dir entstehen. Erinnere dich, wer die Verwirrung stiftet!

Unser Erretter hat alle Autorität in seiner Hand. Er hat den Wind, die Wellen und das Meer geschaffen, und seine Schöpfung gehorcht ihm.
Nach dem Sturm kommen Jesus und seine Jünger wieder an Land. Dort begegnet ihnen der besessene Gadarener, dem Heilung durch Jesu Kraft zu Teil wird. Er war in tiefster Besessenheit – dämonischer Besessenheit.
Der Gadarener war ausgeschlossen aus der Gesellschaft und hauste wie ein Tier. Jesus jedoch befreite ihn.
Die Autorität Christi ist größer als die der Dämonen, die nur Zerstörung und den Tod bringt.
Jesus kam, um dich und mich zu retten, aus himmlischer Herrlichkeit in irdische Schwachheit. Er kam für dich und zu dir, deshalb tu auch du einen Schritt zu ihm und öffne dich ihm.
Da Jesus die Kraft über Wind, Wellen und Krankheit hat, warum zögerst du noch, zu ihm zu gehen? Er möchte deiner Seele Frieden bringen.

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 28. Juni 2009 um 10:43 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Predigt KSB Südafrika abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Informationen

Rubriken

KSB Standorte

Linkliste

Archive

Stichworte

Meta

 

© Mission Kwasizabantu Süddeutschland e.V. – Powered by WordPress