Mission Kwasizabantu

7. Feb. 2009 „Wenn Gott für uns ist…“ Römer 8,31

Tags:

Zusammenfassung der Predigt von Jan Willem Mout

Ist Gott für uns, wer mag wider uns sein? Römer 8,31

Diese Tatsache erlebte Joseph im Alten Testament bereits. Immer wieder heißt es: „Und Gott war mit Joseph.“ Ob es beim Verkauf durch seine Brüder, im Hause Potiphars als Sklave, unschuldig im Gefängnis oder nachher, als er zweitwichtigster Mann im Lande Ägypten war. In den Höhen und Tiefen des Lebens erlebte er, wie Gott auch darin bei ihm war.

Diese Zusage gilt auch uns als Christen. Jesus sagt: „Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ Matth. 28,20.

Ein junger Christ sagte aufgrund dieses Wortes zu einem erfahrenen Gottesmann, welch eine wunderbare Verheißung das sei. Worauf der ältere Mann antwortete: „Es ist keine Verheißung, sondern eine Tatsache!“

Ist es auch eine Tatsache in unserem Leben? Gott hat es zugesagt. Unsere Seite ist, dass wir darauf achten, dass Gott mit uns sein kann, dass also nichts in unserem Leben ist, was zwischen uns und IHM steht.

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 12. Februar 2009 um 20:24 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemeines, KSB Süd abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Informationen

Rubriken

KSB Standorte

Linkliste

Archive

Stichworte

Meta

 

© Mission Kwasizabantu Süddeutschland e.V. – Powered by WordPress