Mission Kwasizabantu

21. Dezember 2008 – „Zeit zu erwachen“

Tags:

Zusammenfassung der Predigt von Rev Erlo Stegen
Röm. 13:11-14
Es ist höchste Zeit vom Schlaf zu erwachen. Der griechische Begriff für Zeit ist „Kairos“ – er bezieht sich auf eine ganz besondere Zeit auf Gottes Kalender. Es ist eine besondere Zeit um zu bereuen und zu arbeiten. Man könnte sagen, dass man nicht das Gefühl hat, dass diese Zeit (Kairos) gekommen ist. Aber wehe dir, wenn deine Zeit (Kairos) gekommen ist, und du hartherzig bist.
Menschen die schlafen wissen nicht was um sie herum geschieht. Ein Dieb könnte ihre Brieftasche und Wertgegenstände, sogar in der Nähe ihres Bettes stehlen und wenn sie erwachen, wäre der Dieb mit ihrem Besitz schon lang verschwunden.
In Gethsemane haben die Jünger körperlich und geistig geschlafen und erkannten nicht, wie spät es auf Gottes Uhr war.
Es gibt viele Menschen auf dieser Welt, die in Richtung Hölle gehen. Es gibt nur nicht genug Leute, die warnen und ihnen Gottes Weg zeigen.
Wehe, wenn du nur mit deiner eigenen Karriere beschäftigt bist und danach strebst Geld zu verdienen, während du kein Herz für die hast, die verloren gehen.
Womit hast du dich in diesem letzten Jahr beschäftigt? Wie viele Seelen hast du zu Christus geführt?
Jesus sagte, wenn jemand seinen Vater, Mutter, Bruder, Schwester oder Frau mehr liebt als mich, der ist meiner nicht würdig. Viele Eltern werden in der Hölle endet, weil Jesus nicht der erste in ihrem Herzen ist, sondern ihre Kinder. Ihre Kinder leben ein sexuell ausschweifendes Leben und bringen uneheliche Kinder in die Welt, mit Erlaubnis und Duldung ihres Verhaltens durch die Eltern. Die Sünde geht in ihrem Haus ein und aus, aber sie schweigen.
Fragt man die Eltern danach, wie es den Kindern geht, dann antworten sie, dass es gut gehe, sie ein gutes Gehalt verdienen, ein schönes Auto fahren usw., ihre Kinder sind jedoch auf dem Weg in die Hölle. Solch eine Person wird mit ihren Kindern und ihrem Besitz in die Hölle kommen.
Der Teufel will dich in den Schlaf wiegen, so dass du nicht erkennst, wie spät es ist und was um dich herum geschieht.
Die Zeit ist nahe, dass alles was verborgen ist offenbar wird. Alle deine Werke der Finsternis werden offenbar werden. Es ist höchste Zeit, dass du damit aufhörst und dich davon trennst.
Diese Werke der Finsternis gehört auch deine Kleidung, mit der du die Aufmerksamkeit des anderen Geschlechts erregen willst. Du wirst in der Hölle enden, mit deiner Kleidung.
Er nennt hier die Sünden bei Namen, die wir von uns legen sollen, Orgien und Trunkenheit, sexuelle Unmoral und Ausschweifung, Streit und Eifersucht.
„Kleide dich mit dem Herrn Jesus Christus, und beschäftige dich nicht damit, wie du die Wünsche deiner sündigen Natur befriedigen kannst“

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 26. Dezember 2008 um 18:15 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Predigt KSB Südafrika abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Informationen

Rubriken

KSB Standorte

Linkliste

Archive

Stichworte

Meta

 

© Mission Kwasizabantu Süddeutschland e.V. – Powered by WordPress