Mission Kwasizabantu

16. Nov 2008 – „Wille und Gehorsam“

Tags:

Zusammenfassung der Predigt von Friedel Stegen

Jesaia 1:19  Seid ihr willig und gehorsam, so sollt ihr das Gut des Landes essen.

5. Mose 4:30  Wenn du in der Not bist und dich alle diese Dinge treffen, so wirst du in den letzten Tagen zu dem HERRN, deinem Gott, umkehren und seiner Stimme gehorsam sein.

5. Mose 4:31  Denn der HERR, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; Er wird dich nicht verlassen, noch verderben; Er wird auch des Bundes, den er deinen Vätern geschworen hat, nicht vergessen.

Tust du deine Pflicht? Wenn Gott dich ruft das Evangelium zu verkünden, bist du dann gehorsam?

Gott sagt, er wird dich verlassen und zerstören, wenn du ihm nicht gehorchst. Es ist ein schreckliches Wort – Gott sagt es zu dir junger Mann und zu dir junges Mädchen.

Du kannst vom Morgen bis zum Abend arbeiten, aber wenn Gott nicht mit dir ist, wirst du vernichtet werden. Vielleicht ist der Grund dafür, dass deine Kinder dir ungehorsam sind, weil du der Stimme Gottes nicht gehorchst. Du selbst bist kraftlos, deine Kinder nach Gottes Willen zu erziehen, wegen deinem eigenen Ungehorsam. Er ist nicht mit dir.

Deshalb ist es so grundlegend, dass wir mit Gott gehen und ihm gehorchen. Wenn Gott heute zu dir spricht, wirst du dann gehorchen oder wirst du ihn beiseite schieben.

Liebe Brüder, wie sollen wir vor Gott bestehen, wenn wir unsere Kinder nicht in Gottesfurcht großziehen können?

Du Ehemann bist verantwortlich für deine Frau und Kinder. Eva sündigte und aß von der Frucht des verbotenen Baumes, Gott aber rief Adam zuerst um Rechenschaft abzulegen: „Adam wo bist du?“ Erziehst du deine Kinder in der Furcht Gottes?

Möchtest du, dass Gott dich und deine Töchter, dadurch, dass sie uneheliche Kinder gebären, ruiniert? Es ist eine Schande, wenn wir so gottlose Kinder in die Welt bringen.

Es braucht Zeit, Kinder zu erziehen. Wie viel Zeit hast du damit verbracht, deine Töchter zu göttlichen Töchtern zu erziehen und deinen Söhnen den Wandel in der Furcht des Herrn aufzuzeigen? Es ist nie zu spät – beginne heute, wenn du es zuvor nicht getan hast.

Wir unterrichten unsere Kinder dreizehn Jahre lang, damit sie das Abitur bestehen. Wie viele Tage dieser dreizehn Jahre hast du damit verbracht deinen Kindern die Furcht des Herrn beizubringen?

Stelle nie Geld, Ehre und deine eigene Position an die erste Stelle deines Lebens.

Gott sagt, dass wenn du ihm gehorchst, er dich segnen wird, aber wenn du ihm ungehorsam bist, wird er dich verderben. Er will dir das wahre Leben geben, komm doch heute zu ihm.

 

Quelle: http://www.kwasizabantu.com/Summary/sermons/2008/20081116_willing_obedient.htm

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 25. November 2008 um 10:49 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Predigt KSB Südafrika abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Informationen

Rubriken

KSB Standorte

Linkliste

Archive

Stichworte

Meta

 

© Mission Kwasizabantu Süddeutschland e.V. – Powered by WordPress